Versandkostenfrei über 20 EUR innerhalb Deutschlands

Einfaches Haselnusseis (ohne Eismaschine)

30.06.2021 12:54

Veganer Linsensalat


Vorbereitungszeit: 10 Minuten + 6 Stunden Gefrierzeit

4-6 Portionen

Zutaten

100g Planet Plant-Based Dattelsirup

200ml fettreduzierte Kokosmilch (aus der Dose)

150ml Wasser

120g Planet Plant-Based Haselnussmus

250g weiße Bohnen, gut gespült und abgetropft (entspricht einer Dose)

Vanille

Zubereitung

1. Alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben und auf höchster Stufe für 1-2 Minuten pürieren, bis die Mischung aufschäumt und eine blassere Farbe annimmt. Sollte der Mixer nicht superstark sein, zunächst die Milchbasis herstellen, indem Wasser, Haselnussmus, Kokosmilch, Dattelsirup und Vanille als Erstes verrührt werden. So lange mixen, bis die Masse glatt ist. Dann die abgespülten Bohnen zur Eiscremebasis hinzugeben und den Mixer auf höchster Stufe laufen lassen, bis alles sehr glatt ist - etwa eine Minute.

2. Die Eismischung in einen gefriersicheren Behälter gießen, abdecken und über Nacht einfrieren.

3. Den Eisblock aus dem Gefrierschrank nehmen und 30 Minuten lang auftauen lassen. Den Block grob in kleinere Stücke schneiden, diese in den Mixer geben und auf niedriger Stufe pürieren. Die Stücke mit einem Stampfer nach unten drücken, bis sie eine dicke, eiscremeartige Konsistenz haben. Sollte eine härtere Konsistenz gewünscht sein, die Masse einfach nochmals in den Gefrierschrank stellen, damit sie etwas fester wird. Als Kugeln servieren und genießen.


Hinweis: Das Grundkonzept dieses Rezepts (Nussmus + Kokosmilch + Bohnen + Süßungsmittel) funktioniert, um eine Vielzahl von Geschmacksrichtungen zu kreieren, z.B. auch Cashewmus und ein helles Süßungsmittel, um Vanilleeis zu machen, das dann mit frischen oder gefrorenen Früchten, Schokolade, o.ä. verfeinert werden kann.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.